M1 Visum und Anmeldung

Florida Flyers ist zur Ausbildung ausländischer Flugschüler durch SEVIS, das Student and Exchange Visitor Program des Department of Homeland Security zugelassen sowie ständigen Audits unterzogen und kann für die Beantragung eines M1 Ausbildungsvisums erforderliche I-20 Formulare ausstellen.

Wer benötigt ein M1 Visum

Ausländische Kunden, die in den USA eine Ausbildung machen möchten, benötigen in der Regel ein Ausbildungsvisum. Besonders der Bereich Flugtraining wird aufgrund der Ereignisse besonders kritisch überwacht. Hierbei ist es unerheblich, welcher Kurs absolviert wird. Ob Part 61 oder Part 141 spielt hier keine Rolle.

Der Zweck der Einreise ist ausschlaggebend dafür, ob- und wenn- welches Visum benötigt wird.

Wer ausschließlich in die USA reist, um ein Training oder eine Ausbildung zu absolvieren, gilt als Student und benötigt immer ein Ausbildungsvisum.

Kunden, die eine Green Card besitzen oder sich z.B. beruflich mit einem L1 oder H1 Visum in den USA aufhalten, können ggf. ohne M1 Visum eine Flugausbildung absolvieren.

Bei Kunden, die z.B. mit einem F1 Visum eine Universität besucht haben und im Anschluß eine Flugausbildung zum Abschluss des USA Aufenthaltes planen, kann das Visum unter bestimmten Voraussetzungen relativ einfach übertragen werden.

Die Ausnahme hier sind B1/B2 Visa und alle ESTA oder Visa Waiver Programme. Wer sich mit einem B1/B2 Visum oder WVP/ESTA in den USA aufhält, muss ein M1 Visum bei der US Botschaft am Wohnsitz beantragen. Die Beantragung in den USA ist nicht möglich.

Bitte erkundigen Sie sich bei der für Sie zuständigen U.S. Botschaft, dem für Sie zuständigen Konsulat oder bei dem Department of State, ob und wenn, welches Visum für Ihr Vorhaben und Ihre Reise benötigt wird.

Sie benötigen ggf. KEIN spezielles Ausbildungsvisum für

1. Eine Lizenzkonvertierung
2. Die Lizenzvalidierung (Anerkennung Ihrer ausländischen Lizenz)
3. Einen Fliegerurlaub, auch in Begleitung eines Fluglehrers
4. Stundensammeln
5. Checkout mit Fluglehrer
6. Der Erwerb eines Endorsements, z.B. High Performance

Hier reicht das Visa Waiver Program mit ESTA oder ein Besuchervisum B1/B2 aus.

Wann mit den Vorbereitungen beginnen

Bitte melden Sie sich rechtzeitig, ca. 2 Monate bis allerspätestens ca. 3 Wochen vor Abreise für Ihr Training an.

Die U.S. Vertretungen haben, je nach Jahreszeit und Auslastung, teilweise Wartezeiten von mehreren Wochen für den Termin zur Visabeantragung. Oft geht es aber auch in wenigen Tagen. Bitte wählen Sie die Botschaft, die für Sie am nächsten liegt. In Deutschland sind U.S. Vertretungen in Frankfurt/Main, Berlin und München vorhanden. In Österreich die U.S. Botschaft in Wien und in der Schweiz die U.S. Botschaft in Bern.

Der Ablauf und Gültigkeit des Visums

Folgen Sie einfach unserem Visaguide Schritt für Schritt. Sobald Sie alle Formulare ausgefüllt haben, vereinbaren Sie den Termin bei der Botschaft.

Wenn Ihr „Interview“, also der Termin mit der Botschaft absolviert wurde, erhalten Sie im Normalfall Ihren Paß mit dem M1 Visum per Post innerhalb von 5 Arbeitstagen bis zu 1 Woche.

M1 Visa werden für maximal 5 Jahren ausgestellt, wenn Sie z.B. für mehre Ausbildungen (PPL und später Instrument Rating) in die USA einreisen. Hier benötigen Sie immer Visum und Formular I-20 der zugelassenen Schule. Das Visum selbst kann für die Einreise ohne gültiges Form I-20 nicht genutzt werden.

Deshalb sollten Sie bei der Visumsbeantragung immer nach einem Visum für 5 Jahre fragen. Die Kosten und der Aufwand sind gleich. So haben Sie jedoch die Möglichkeit, später für weitere Ausbildungen einzureisen, ohne alle Formulare erneut auszufüllen und einen erneuten Termin bei der Botschaft wahrzunehmen. Die Botschaft in Frankfurt/Main stellt in der Regel das Visum direkt für 5 Jahre aus. In Berlin und München bedarf es oft der gesonderten Nachfrage.

M1 Visum vs. F1 Visum

In den USA gibt es zwei unterschiedliche Systeme. Zum einen die Ausstellung eines M1 Visums, wie es für die meisten US Flugschulen, die durch SEVIS Student and Exchange Visitor Program zugelassen und geprüft sind, üblich ist.

Manche Einrichtungen sind als akademische Bildungsstätte akkreditiert. Diese Einrichtungen können im Rahmen eines Studienprogramms F1 Visa ausstellen, wie es eigentlich nur bei Universitäten oder Colleges möglich ist.

Mit einem F1 Visum haben Sie die Möglichkeit, nach Ihrer Ausbildung noch fachliche Kenntnisse im Rahmen einer Tätigkeit zu erwerben, meistens im Anschluß an eine erfolgte Berufspilotenausbildung und Ausbildung zum US Fluglehrer können Sie dann noch bis zu 2 Jahre als Fluglehrer arbeiten und Erfahrungen sammeln. Hier sollten Sie aber im Vorfeld genau erfragen, ob Ihre Übernahme garantiert ist und wie die Konditionen sind, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Um F1 Visa ausstellen zu dürfen, muß die Schule ein akademisches Programm anbieten und entsprechend akkreditiert sein. Wir arbeiten seit geraumer Zeit an dieser Zulassung und einem entsprechenden Programm. Die Zulassung wird jedoch noch bis zu 16 Monaten dauern.

Mit einem M1 Visum ist keine Arbeitsaufnahme möglich, auch nicht unentgeltlich. Lediglich ein sogenanntes OPT Programm nach Abschluss einer vollständigen Ausbildung PPL bis Fluglehrer für max. 4 Monate ist möglich, wenn der Antrag mindestens 60 Tag vor Beendigung des Programms eingereicht wird.

Zusammenfassend: Wenn Sie Ihre komplette Ausbildung PPL bis Fluglehrer bei uns absolvieren, kann Ihnen die Tätigkeit als Fluglehrer im OPT Programm für max. 4 Monate auf Antrag im Anschluss an Ihre Ausbildung genehmigt werden.

Die meisten US Flugschulen sind durch SEVIS zugelassen, Forms I-20 für die Beantragung eines M1 Visums auszustellen.

Aufenthaltsdauer mit M1 Visum

Ein M1 Visum kann für die Ausbildung, bzw. den Aufenthalt für eine Dauer von bis zu 24 Monate ausgestellt werden. Bei der Zulassung durch SEVIS sind jedoch entsprechende Zeitfenster für die Ausbildung schriftlich einzureichen. So ist z.B. für die PPL Ausbildung ein Aufenthalt von ca. 4-6 Wochen vorgesehen. Insoweit sollte Ihre Aufenthaltsdauer mit der durchschnittlichen Ausbildungsdauer im Einklang stehen.

Welche Anforderungen muß ich vor Ort erfüllen

Als M1 Visainhaber gelten Sie in den USA als Vollzeitstudent und die Flugschule ist vollständig für Ihren Aufenthalt verantwortlich. Die US-Einreisebestimmungen verlangen, daß M1 Visainhaber ihren Aufenthaltsort und etwaige Veränderungen unverzüglich an die Flugschule melden. Weiterhin, und dieser Umstand ist noch etwas wichtiger, gelten M1 Visainhaber als Vollzeitstudenten und müssen einer vorgegebenen Stundenanzahl pro Woche der Ausbildung in der Flugschule nachgehen. Ausgenommen hiervon sind z.B. Krankheit. Insgesamt ist die Erfüllung dieser Anforderungen bei dem normalen Ablauf einer Ausbildung kein Problem.

Wann kann ich einreisen und wann muß ich ausreisen

Mit dem M1 Visum können Sie bis zu 30 Tage vor Ihrem eigentlichen Ausbildungsbeginn einreisen. Die Ausbildung muß aber spätestens an dem Tag, der als Ausbildungsbeginn in Ihrem I-20 angegeben wurde, beginnen. Nach Beendigung der Ausbildung haben Sie 30 Tage lang Zeit, die USA wieder zu verlassen.

Falls Sie die Ausbildung abbrechen, haben Sie nur 15 Tage Zeit, die USA wieder zu verlassen. Danach können Sie aber jederzeit als Besucher oder Tourist für einen Urlaub erneut einreisen.

Auswahl der Schule- mehrere I-20

Theoretisch können Sie von mehreren Schulen für Ihre Ausbildung ein I-20 erhalten. Diese Vorgehensweise ist deshalb gebräuchlich, da es sich bei dem M1 Visum nicht ausschließlich um ein Visum für das Flugtraining handelt. Wenn Sie jedoch den nächsten Schritt, den Termin bei der Botschaft einleiten und das Visum beantragen, muß die Auswahl der Flugschule feststehen. Sie reisen dann mit M1 Visum und dem I-20 der ausgewählten Flugschule ein.

Wechsel der Ausbildungseinrichtung

Natürlich sind wir sicher, daß Sie sich bei uns wohlfühlen werden. Jedoch sind immer wieder Kunden von anderen Schulen zu uns gewechselt. Dieser Wechsel ist für M1 Visainhaber während des Aufenthaltes in den USA nur einmal möglich. Ein Wechsel muß innerhalb der ersten 6 Monate des Aufenthaltes erfolgen. Wenn Sie wechseln, müssen Sie bei der gewählten Schule aber zunächst mit dem Training begonnen haben, bevor Sie durch einen Transfer zu einer anderen Schule wechseln können.

Weitere wichtige Informationen erhalten Sie bei der U.S.Botschaft in Ihrem Heimatland oder unter www.studyinthestates.dhs.gov

Die Visavorschriften klingen dramatischer, als sie eigentlich sind und insgesamt ist die Visabeantragung aber einfacher, als es sich anhört.

Visa Guide und Anmeldung für das Flugtraining

Gundsätzlich benötigt jeder Kunde, der neuen Fähigkeiten erwirbt oder auch einen Part 141 Kurs belegt, ein M1 Ausbildungsvisum. Florida Flyers ist durch das Department of Homeland Security zur Ausbildung ausländischer Flugschüler und zur Aussstellung von Forms I-20 für die M1 Visumsbeantragung zugelassen. Ausgenommen von der M1 Visumspflicht können folgende Ausbildungen sein: Erwerb der eigenständigen US PPL Lizenz bei bereits vorhandener ICAO Lizenz, Stundensammeln und Checkoutflüge, Erwerb von Endorsements. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Anreise in die USA, ob für Ihr Training ein M1 Visum verlangt wird.
Schritt 1 Anmeldung
Bitte beachten Sie, daß Sie bei dem Form I-20 bzw. Ihrer Anmeldung ggf. einen etwas längeren Aufenthalt angeben, der eventuelle Reserven beinhaltet. Wenn Ihr Form I-20  z.B. nur für einen Zeitraum von 30 Tagen ausgestellt ist, dürften Sie den Bestimmungen von SEVIS folgend am 31. Tag kein weiteres Training mehr durchführen. Das kann dann ärgerlich sein, wenn genau dieser eine Tag dann fehlt, um das Training abzuschließen. Deshalb ist es wichtig, daß Sie bei Ihrer Anmeldung den für Sie MAXIMAL möglichen Zeitraum Ihres Aufenthaltes in den USA angeben, um Engpässe am Ende zu vermeiden.
Schritt 2 Bezahlung der Anmeldegebühren per Kreditkarte oder Paypal am Ende des automatischen Anmeldeprozesses
$250 Deposit werden auf Ihr Kundenkonto gutgeschrieben (Erstattbar)
$250 Auslagen fuer den Versand, UPS, Gebuehren, etc. I-20 Forms
Auslagen für Ausstellung, Versand UPS, Tracking, Auslagen, etc.
Schritt 3 Laden Sie Ihren Pass in unser automatisches Anmeldesystem oder senden Sie eine Kopie .jpg oder .pdf an admission@florida-flyers.com
Schritt 4 Wir erstellen einen Kostenvoranschlag für Ihr Training, Ihre Kosten für Ihren Aufenthalt und etwaige Lebenshaltungskosten
Schritt 5 Senden Sie uns Ihren Finanznachweis
Die US Einwanderungsbehörde verlangt, dass jeder, der in den US eine Ausbildung absolvieren möchte, über die finanziellen Mittel für die Ausbildung verfügt. Bitte senden Sie uns deshalb einen Kontoauszug, einen Bildschirmausdruck des Online Bankings oder eine Bankbestätigung. Dieser Nachweis wird ausschließlich für die Erstellung des Form I-20 verwendet. Alle Angaben können neutralisiert werden. Wir müssen folgende Bestandteile sehen: Konto-Nummer, Name des Kontoinhabers, Kontostand in mindestens der Höhe des Kostenvoranschlages (siehe Schritt 4)
Schritt 6 Wir erstellen das I-20 Formular für die Beantragung Ihres Visums
1. Sie erhalten eine Kopie vorab per E-mail mit der Sevis Nummer Nxxxx
2. Sie erhalten das Original per UPS overnight an Ihre Anschrift
Schritt 7 Bezahlen Sie die Sevis Fee in Hoehe von $200 an Sevis Hierzu benötigen Sie das I-20 Form, bzw. die Sevis Nxxx Numer.
Schritt 8 Lassen Sie ein Foto fuer Ihr Visum und für das Form DS-160 anfertigen
Das Foto muss diese Anforderungen erfuellen
Schritt 9 Füllen Sie das DS-160 Formular online aus
Schritt 10 Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Botschaft
Schritt 11 Termin bei der US Botschaft
Schritt 12 Sie erhalten Ihr M1 Ausbildungsvisum zusammen mit Ihrem Reisepass durch die ausstellenden US Botschaft per Post zugestellt.Die Zustellung dauert ca. 5-7 Arbeitstage, nachdem Sie Ihren Termin bei der Botschaft hatten.